Was das Esszimmer über Ihren Gastgeber verrät

„Sag mir, wie Du isst und ich sag Dir, wer Du bist.“

Individualist, Charmeur oder Gesellschafter?

Eingeladen bei neuen Bekannten oder Kollegen? Spannend! Ein Blick hinter die Kulissen sagt viel über seinen Bewohner aus. Seien Sie neugierig und nehmen Sie Details wahr. Begutachten Sie genau die Einrichtung, die Tischdekoration und das ganze Drumherum. Hieraus lässt sich viel über den Charakter und die Vorlieben Ihres Gastgebers ableiten - woraus sich immer wieder neue Gesprächsthemen entwickeln lassen. Mit den Entdeckungen kann man prima die kleinen, peinlichen Pausen am Tisch überlisten. Also spielen Sie den Voyeur - er liegt in unserer Natur!

Wir liefern Ihnen Tipps für gute Tischgespräche passend zu jedem Gastgeber.


Der intellektuelle Gastgeber

Hier gibt es die gute Mischung. Ein beeindruckendes Bücherregal mit einem großartigen Mix aus Klassikern, zeitgenössischer Literatur, tollen Bildbänden und viel Krimskrams. Das leichte Chaos drum um weist darauf hin, dass hier auch wirklich mit „gearbeitet“ wird. Man hat den Eindruck, dass hier jemand Spaß am Lesen hat und nicht mit Wissen auftrumpfen möchte. Der Gastgeber ist ein wenig verträumt, das verrät die barocke Tapete an der Stirnseite in der Küche, und er mag gutes Design, wie der Klassiker Sessel neben dem Bücherregal zeigt. Um peinliche Gesprächspausen zu überbrücken, werden sich hier schnell Themen “im Bücherregal“ finden. Das Regal wird Stoff für viel Austausch zulassen, was in diesem Haushalt ohnehin sehr geschätzt wird. Die Kissen auf den Stühlen sind außerdem ein Indiz, dass hier gern nächtelang diskutiert wird.

Gute Gesprächsthemen:
• die chinesische Kultur
• Designobjekte
• Literaturklassiker

Der entspannte Gastgeber


Entspannung pur! Hier wird es sehr unkompliziert zugehen. Der Gastgeber wirkt so entspannt wie sein vierbeiniger Mitbewohner, der beim Eintreten der Gäste keine Anstalten macht, sich von seinem Sessel weg zu bewegen. Der Tisch ist eingedeckt, alle Vorbereitungen sind getroffen, das Glas Wein quasi schon in der Hand. Ein großer gemütlicher Holztisch, viele Stühlen, Kerzen und die Wasserflaschen griffbereit. All das deutet darauf hin, dass hier öfters in großer Runde gespeist wird. Eine Lichterkette über der Balkontür weist den Rauchern gleich den richtigen Weg.

Hier hat man das Gefühl, immer willkommen zu sein, immer einen netten Abend genießen zu dürfen und nie vor Mitternacht nach Hause zu kommen. Der Gastgeber wird glücklich ins Bett fallen und den Tisch erst am nächsten Morgen in Ordnung bringen.

Gute Gesprächsthemen:
• moderne Malerei, Ausstellungen, Veranstaltungen
• Haustiere und seine Gepflogenheiten
• Urlaub im Ferienhaus am Meer

Der extravagante Gastgeber

In diesem Zuhause kommt man nicht drum herum, ganz viel zu schauen. Ein Spruch auf dem Spiegel, drei oder vier ausgewählte Postkarten an der Kühlschranktür, eine große Glasvase als Pflanzenkübel mit exotischem Grünzeug, schwere Bilderrahmen mit Landschaftsaquarellen, eine alte Kaffee-Reklametafel. Das Highlight hängt über dem Esstisch: eine echte Louis Poulsen Lampe.

Wenn Sie bei diesem Gastgeber Platz nehmen, wird es Ihnen sicher nicht langweilig. Sie können davon ausgehen, dass er sehr redselig und unterhaltsam ist und spannende Gäste an den Tisch bittet.

Gute Gesprächsthemen:
• Skandinavien und seine Delikatessen
• der beste Flohmarkt mit Vintage-Schätzen
• Zitate und Sprichwörter
• Alte Maler wie Renoir, Monet und Co.

Der gesellige Gastgeber

Wow, hier kommen Sie rein und möchten am liebsten gleich übernachten, so wohl fühlen Sie sich. Fröhliche Pastelltöne bestimmen die Wohnung, bequeme Sessel, bei denen man sich sogar zweimal überlegt, ob man sie verlässt, um auf die Toilette zu gehen. Alles strahlt Geselligkeit und Lebensfreude aus. Hier kommen bestimmt wöchentlich Dinner-Runden zusammen.

Der ausziehbare Holztisch bietet Platz für mindestens zehn Leute, die hier unter gemütlicher Beleuchtung und Kerzenschein total die Zeit vergessen werden. Das mehrgängige Essen, bei dem gerne geholfen werden darf, zieht sich über den ganzen Abend hinweg. Geprägt ist der Raum von Retro-Lieblingsteilen. Neben dem Kühlschrank steht eine große Küchenwaage, im Flur eine Fünfziger-Jahre-Kommode und auf dem Tisch eine bunte Murano-Vase.

Gute Gesprächsthemen:
• Reisen rund um den Globus
• Gesellschaftsspiele
• die neue Lesegruppe

Der perfektionistische Gastgeber

Bitte nur schauen, nicht anfassen! Nachdem Sie im Flur Ihres Gastgebers, auf höfliches Bitten seinerseits, die Schuhe ausgezogen haben und nun die Ehre besitzen, die Wohnung gänzlich betreten zu dürfen - können Sie sich ausgiebig umschauen – aber nur umschauen.

Hier hat jemand seine Wohnung detailverliebt vermessen und bestückt. Jedes Teil hat seinen perfekten Platz. Der Designersessel, der antike Sekretär oder die Kommode mit der seitlich platzierten Vase darauf. Daher können auch Sie davon ausgehen, dass Sie mittels einer Namenskarte auf dem Tisch, den richtigen Platz zugewiesen bekommen. Um während des Essens anfallende Fingerabdrücke, auf der glänzenden Tischplatte zu umgehen, umhüllt er diese mit einer gestärkten Tischdecke. Doch wenn Sie das alles außer Acht lassen, werden Sie ein perfektes Dinner genießen können, denn auch an den Speisen wird nicht gespart. Er wird es sich nicht nehmen lassen, Sie mit einem Gaumenschmaus zu beeindrucken.

Gute Gesprächsthemen:
• Arthaus-Filme • teure Pflegeprodukte
• aktuelle Ausstellungen
• der neue Bioladen im Viertel

Der praktische Gastgeber

Hier hat nicht alles seinen Platz, aber alles seinen Zweck. Zweckmäßig muss es sein. Die ausziehbare Tischplatte mischt sich mit zusammengewürfelten Stühlen aus verschiedenen Farben und Formen. Es lässt vermuten, dass sich in den Küchenschränken ein Sammelsurium an Tupperware versteckt. Das Tisch-Stuhl-Ensemble vermittelt den Eindruck, dass hier zwar gerne, aber nicht stundenlang verweilt wird. Es geht hier weniger um die Bequemlichkeit als um die Einfachheit. Nach dem Hauptgang zieht man vermutlich zu einem Whisky und einem kleinen Dessert auf das gute alte Ledersofa um.

Gute Gesprächsthemen:
• der beste Burger-Laden
• Backrezepte
• Serien wie „Mad Man“

Der puristische Gastgeber

Übersichtlich und sehr simpel ist das Motto hier. In diesem Haushalt wird klare Ordnung geliebt und alles Ablenkende und Störende gemieden. Das Essen fällt hier minimalistisch aus, aber dafür mit besten Zutaten. Tischgespräche werden in höflicher Lautstärke geführt und auf Manieren wird ebenso Wert gelegt wie auf anspruchsvolle Themen.

Gute Gesprächsthemen:
• Fotografie
• Politik
• ein wenig über die Arbeit

Der selbstverliebte Gastgeber

Oh là là! Hier wohnt ein kleiner Narzisst! Das muss aber nicht das Schlechteste sein. Der überdimensionale Spiegel lädt jedenfalls gleichermaßen den Gastgeber als auch die Gäste dazu ein, sich vor dem Platzieren noch mal das Outfit zu richten. Das Essen wurde entweder vom Feinkostladen geliefert oder mit höchsten ästhetischen Ansprüchen zubereitet. Für die Tischdekoration mit all seinen kleinen Details, wurde sehr viel Zeit veranschlagt. Und sicher wurde auch mit der Abendgarderobe nicht gespart - weder mit Zeit noch mit dem Aufwand.

Sie können sich auf diesen Abend freuen. Der Gastgeber wird Sie alle mit seinen Anekdoten um den Finger wickeln. Mit seinem ganz eigenen Charme wird er den Abend unvergesslich für Sie gestalten.

Gute Gesprächsthemen:
• royale Traumhochzeiten
• neue Edel-Restaurants und Szene-Bars
• Modetrends der kommenden Saison
• der Sushi Kochkurs

Der ideale Gastgeber

Hier lebt man auf, sobald sich Besuch ankündigt! Die Woche über geht es hier eher gediegen, fast schon zünftig zu. Wenn ein Dinner ansteht, werden Tage vorher schon die Einkäufe erledigt, das Menü besprochen, frische Blumen gekauft und die Tischläufer gebügelt. Schon am Vorabend wird der Tisch mit dem guten Geschirr, den teuren Gläsern, den neuen Sets und den frisch bestückten Kerzenständern gedeckt, um am Abend des Bewirtens mehr Zeit und Muße für das Kochen zu heben.

Sobald die Gäste den Tisch erobert haben, lehnt sich der Gastgeber erschöpft und selig zurück, schaut zufrieden in die Runde und lässt die Gäste zu Wort kommen. Damit sich der Aufwand für ihn auch gelohnt hat, wären jetzt ein paar Komplimente angebracht – über die Tischdeko, das Service und die Kochkünste.

Gute Gesprächsthemen:
• Kochmagazine und prominente Köche
• Einrichtungsläden und Online-Shops
• der letzte Besuch im Manufactum Warenhaus
• das Wetter
Wie herrlich bodenständig, dass man mit dem "idealen Gastgeber" einfach auch über das Wetter palavern kann!